Im November nichts Neues: Keine Wechsel bei den Spitzenreiter der einzelnen Fahrzeugkategorien gibt es in der monatlichen Statistik der Neuzulassungen des Kraftfahrtbundesamts. Der Bestseller auf dem deutschen Automobilmarkt heißt VW Golf. Zusammen mit seinem Modell-Zwilling, dem Jetta, verweist er in der Kompaktklasse die Wettbewerber mit 20.294 Exemplaren auf die Plätze. Und auch in der Kleinwagenklasse haben die Wolfsburger die Nase vorn: Der Polo verkaufte sich hier mit 8.422 Einheiten am besten.

VW Golf bleibt Bestseller am deutschen Markt

In der Mittelklasse ging die Marktführerschaft nach Stuttgart. Die Mercedes-Benz C-Klasse fand im November 8.577 Käufer. Die obere Mittelklasse hingegen dominierte mit 6.417 Exemplaren der BMW 5er. Bei den Mini-Vans liegt die B-Klasse von Mercedes mit 4.709 Einheiten auf dem Spitzenrang. Bei deren Großraum-Pendants verzeichnete der VW Touran (3.229) die meisten Kunden. Everybody’s darling bei den Geländewagen ist und bleibt der VW Tiguan, der im vergangenen Monat 3.601 Abnehmer fand. Auch der Sieger bei den Utilities kommt mit dem VW Transporter aus Wolfsburg (2.869 Exemplare). Bei den Kleinstfahrzeugen behält der Klassiker Smart ForTwo mit 2.817 Einheiten Oberwasser.

In der Oberklasse und bei den Sportwagen bleibt Mercedes-Benz führend: Die S-Klasse brachten die Stuttgarter 507 Mal an den Mann und das E-Klasse Coupe wurde 869 Mal neu zugelassen. Mit dem Fiat Ducato findet sich in der Statistik lediglich ein ausländischer Hersteller auf einem Spitzenplatz. Er führt die Rangliste der am meisten verkauften Wohnmobile an.

Quelle: auto.de/(tm/mid)