Die neue Generation des Volkswagen Touran hat erfolgreich die Nachfolge seines weltweit 1,13 Millionen Mal verkauften Vorgängers angetreten. Durch die Neugestaltung gewann der Wolfsburger deutlich an Dynamik. Unser Testfahrzeug in der Comfortline-Ausstattung bestätigte den Erfolg des Modells, dessen aktuelles Markengesicht schon von Außen auf die Dynamik aufmerksam macht.

Volkswagen Touran

Noch mehr Souveränität

Beim Touran dominieren klar gegliederte, horizontale Linien. Diese sollen ihm in der Neuauflage noch mehr Souveränität verleihen. Was auch funktioniert hat. Im vorderen Bereich der Karosserie wurden der Stoßfänger, der Kühlergrill, die Motorhaube, die Kotflügel und die Scheinwerfer zu 100 Prozent von der aktuellen VW-Design-DNA bestimmt. Der Kühlergill ist glänzend schwarz. Die Stoßfänger sind in Wagenfarbe gehalten.

Sicht nach hinten

Am Heck fallen besonders die zweiteilig ausgeführten Rückleuchten auf, die sich vom Kotflügel bis in die Heckklappe erstrecken. Ein neu gestalteter Dachkantenspoiler soll die Luftverwirbelungen im Heckbereich reduzieren. Die Heckklappe lässt sich leicht öffnen und auch trotz ihrer Größe leicht wieder schließen. Die vergrößerte Heckscheibe lässt zudem eine sehr gute Sicht nach hinten zu. So hat man auch die Möglichkeit, größere Gegenstände problemlos zu verstauen, ohne gleich den Blick zu verlieren.

Volkswagen Touran

Abmessungen

Das aktuelle Modell ist 4397 Millimeter lang, 1794 Millimeter breit und verfügt in unserer Ausstattung serienmäßig über eine Dachreling, wodurch das Fahrzeug eine Höhe von 1674 Millimeter erreicht. Der Radstand bleibt unverändert zum
Vorgänger bei 2687 Millimetern.

Interieur

Im Innenraum erwartet die Passagiere vor allem Platz. Auf alle warten angenehm ausgeformte Einzelsitze mit einem sehr guten Seitenhalt, die auch längeren Strecken den Schrecken nehmen. Optional kann der Touran mit einer dritten Sitzreihe ausgestattet werden. Dann finden sieben Personen Platz, allerdings nur mit ganz kleinem Gepäck. Als Fünfsitzer ist aber reichlich Raum für Transportaufgaben vorhanden.

Sicherheitsausstattung

Der Fahrer trifft auf sehr übersichtliche Instrumente und selbsterklärende Schalter. Einem ist sofort bewusst, dass man in einem VW sitzt, der Marken-DNA sei Dank. Für die aktive Sicherheit sorgt eine großzügig dimensionierte Bremsanlage sowie das elektronische Stabilisierungsprogramm ESP inklusive ABS, EDS, ASR und Bremsassistent. Integraler Bestandteil des ESP ist eine Gegenlenkunterstützung und eine Gespannstabilisierung.

Ausstattung

Serienmäßig mit an Bord sind die Klimaanlage (Climatic), das Radio-CD-System RCD 210 mit MP3- Funktion und 2 x 20 Watt Musikleistung, Multifunktionsanzeige, elektrische Fensterheber in allen vier Türen, grüne Wärmeschutzverglasung, Stoffbezüge im neuen Dessin „Charly“, Staufächer unter den Vordersitzen und im Fußraum der zweiten Sitzreihe, edle Dekorleisten in „Chrom matt“, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel (Gehäuse in Wagenfarbe) sowie natürlich die Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung.

Antrieb

Für den Antrieb war in unserem Fall der 1,6-Liter-Bluemotion-Turbodiesel mit 77 kW / 105 PS zuständig. Sein Durchschnittsverbrauch liegt laut Werksangaben bei 4,6 Liter auf 100 Kiometer (analog 121 g CO2/km). Damit setzt er den neuen Bestwert unter den siebensitzigen Vans.

Fazit

Die Sparsamkeit geht jedoch nicht zu Lasten der Leistung. Der Touran bietet ein ausreichendes hohes Drehmoment für kurze Spurts und auch für längere Schnellfahrten. Dazu kommt eine gute Geräuschdämmung Selbst während schnellerer Autobahnfahrten können alle Passagiere ohne größere Probleme miteinander reden. Der neue Touran hat ein großes Erbe angetreten und zeigt sich dessen absolut würdig.

Datenblatt Volkswagen Touran 1,6-Liter

Länge x Breite x Höhe (m): 4,40 x 1,79 x 1,67
Motor: Turbodieselmotor mit Bluemotion-Technology
Leistung: 77 kW / 105 PS bei 4.400 U/Min
Maximales Drehmoment: 250 Nm bei 1.500 – 2.500 U/Min
Durchschnittsverbrauch (nach EU-Norm): 4,6 l Diesel
Höchstgeschwindigkeit 186 km/h
Emissionen: 121 g CO2/km
Basispreis: 26.950 Euro

Quelle: auto.de/(ampnet/nic)