Skoda GreenLine für alle Modelle: Vom Fabia bis zum Yeti

Umweltschutz wird auch in der Automobilbranche schon eine Weile ganz groß geschrieben. Die einen entwickeln Elektroautos und Hybridmodelle, die anderen setzen auf spritsparende Technologien für Benziner und Diesel. So auch Skoda. Die VW-Tochter verkauft die Modelle Fabia, Fabia Combi, Octavia, Octavia Combi, Yeti, Roomster und Superb nun auch als GreenLine Version. Das allerdings mit begrenzter Sonderausstattung, um das Gewicht niedrig zu halten und damit auch den Verbrauch und die CO2-Emission.

Aber wie funktioniert die Skoda GreenLine Technologie und wie werden der Verbrauch und die CO2-Emissionen verringert?

Skoda setzt bei seinen GreenLine-Modellen die Start-Stopp-Automatik und die Bremsenergie-Rückgewinnung (Rekuperationssystem) ein, um den Verbrauch und die CO2-Emission zu verringern. Dazu kommen eine längere Getriebeübersetzung, Leichtlaufreifen, aerodynamische Veränderungen an der Karosserie und am Unterboden oder ein angepasstes Motorsteuergerät.

Vor einigen Monaten haben wir die Skoda Umweltmarke GreenLine schon einmal kurz vorgestellt und auch über die Einführung der zweiten Generation GreenLine für den Skoda Yeti und Fabia haben wir Euch informiert. Genau die Generation Greenline gibt es wie oben angesprochen nun für alle Skoda-Modelle.

Bei MeinAuto.de ist der Skoda Yeti GreenLine jetzt mit 15,3% Neuwagen Rabatt konfigurierbar. Auch den Skoda Roomster GreenLine ist schon da, auch mit 15,3% Rabatt auf den Listenpreis. Die weiteren GreenLine Modelle folgen.

Als Beispiel für eine GreenLine Serienausstattung zeigen wir mal einige wichtige Ausstattungsmerkmale des Skoda Yeti GreenLine:

  • Elektronisches Stabilisierungsprogramm (ESP)
  • Antiblockiersystem (ABS)
  • Antriebsschlupfregelung (ASR)
  • Tagfahrlicht, deaktivierbar
  • Fahrlichtassistent (Tunnellicht, Coming- und Leaving-Home)
  • Klimaanlage
  • Start/Stopp-Automatik inkl. Bremsenergierückgewinnung
  • 16″ Leichtmetallfelgen MOON, Reifen 215/55 R16 (Leichtlaufreifen)

Im Vergleich zum kleinsten herkömmlichen Dieselmotor (81 kW / 110 PS) verbraucht der Skoda Yeti GreenLine (77 kw / 105 PS) mit 4,6 Litern auf 100 Kilometern 0,8 Liter weniger. Bei den CO2-Emissionensind es 21 g/km weniger.

Quelle: Der Neuwagen Blog/Fabian Thomas

Umweltschutz wird auch in der Automobilbranche schon eine Weile ganz groß geschrieben. Die einen entwickeln Elektroautos und Hybridmodelle, die anderen setzen auf spritsparende Technologien für Benziner und Diesel. So auch Skoda. Die VW-Tochter verkauft die Modelle Fabia, Fabia Combi, Octavia, Octavia Combi, Yeti, Roomster und Superb nun auch als GreenLine Version. Das allerdings mit begrenzter Sonderausstattung, um das Gewicht niedrig zu halten und damit auch den Verbrauch und die CO2-Emission.

Aber wie funktioniert die Skoda GreenLine Technologie und wie werden der Verbrauch und die CO2-Emissionen verringert?

Skoda setzt bei seinen GreenLine-Modellen die Start-Stopp-Automatik und die Bremsenergie-Rückgewinnung (Rekuperationssystem) ein, um den Verbrauch und die CO2-Emission zu verringern. Dazu kommen eine längere Getriebeübersetzung, Leichtlaufreifen, aerodynamische Veränderungen an der Karosserie und am Unterboden oder ein angepasstes Motorsteuergerät.

Vor einigen Monaten haben wir die Skoda Umweltmarke GreenLine schon einmal kurz vorgestellt und auch über die Einführung der zweiten Generation GreenLine für den Skoda Yeti und Fabia haben wir Euch informiert. Genau die Generation Greenline gibt es wie oben angesprochen nun für alle Skoda-Modelle.

Bei MeinAuto.de ist der Skoda Yeti GreenLine jetzt mit 15,3% Neuwagen Rabatt konfigurierbar. Auch den Skoda Roomster GreenLine ist schon da, auch mit 15,3% Rabatt auf den Listenpreis. Die weiteren GreenLine Modelle folgen.

Als Beispiel für eine GreenLine Serienausstattung zeigen wir mal einige wichtige Ausstattungsmerkmale des Skoda Yeti GreenLine:

  • Elektronisches Stabilisierungsprogramm (ESP)
  • Antiblockiersystem (ABS)
  • Antriebsschlupfregelung (ASR)
  • Tagfahrlicht, deaktivierbar
  • Fahrlichtassistent (Tunnellicht, Coming- und Leaving-Home)
  • Klimaanlage
  • Start/Stopp-Automatik inkl. Bremsenergierückgewinnung
  • 16″ Leichtmetallfelgen MOON, Reifen 215/55 R16 (Leichtlaufreifen)

Im Vergleich zum kleinsten herkömmlichen Dieselmotor (81 kW / 110 PS) verbraucht der Skoda Yeti GreenLine (77 kw / 105 PS) mit 4,6 Litern auf 100 Kilometern 0,8 Liter weniger. Bei den CO2-Emissionensind es 21 g/km weniger.

(Visited 10 times, 1 visits today)

About The Author

hobscotch Gründer und redaktionell Verantwortlicher von VW-DUDE.DE seit dem 24. September 2003. Weitere Informationen findet Ihr auf hobscotch.de

You might be interested in

  • Denke, dass die Yeti besser auf rot und schwarz aussieht, obwohl die anderen auch nicht schlecht sind. Yeti liebe ich als auch für eine Familie und sieht auch gut aus, erreicht auch Leistung und ist auch gemütlich. Ein Gleichgewicht vom Anfang bis ans Ende