Vor 50 Jahren auf der IAA 1961 feierte der „Große Karmann Ghia“ seine Weltpremiere. Das 2+2-sitzige Coupé basierte auf dem VW Typ3, dem ersten Mittelklässer von Volkswagen, und wurde parallel zum kleinen Karmann-Ghia angeboten.

Im Gegensatz zu dem kleinen Ghia war der bullige „Große“ jedoch kein großer Erfolg; die Produktion wurde im Juni 1969 nach 42.500 Einheiten wieder eingestellt.

Prototypenstadium

Das Cabrio kam nie über das Prototypenstadium hinaus.