IAA 2011: Bugatti zeigt Unikat "L’Or Blanc"

Nach acht Jahren Abwesenheit ist Bugatti mit den schnellsten und exklusivsten Fahrzeugen der Welt wieder auf der IAA vertreten. Die Marke zeigt das Unikat Grand Sport „L’Or Blanc“. Es entstand in Zusammenarbeit mit der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin (KPM). Der blau-weiße „L’Or Blanc“ ist als weltweit erstes Automobil, sowohl an der Karosserie als auch im Innenraum, mit Elementen aus hochwertigem Porzellan ausgestattet.

Bugatti L’Or Blanc

Außerdem präsentiert Bugatti in Frankfurt einen weiteren offenen Roadster in Feuerrot und unterstreicht damit die Bandbreite der Gestaltungsmöglichkeiten, die sich den Käufern eines Grand Sport bietet.

Geschlossen mit seinem Panoramadach aus Polycarbonat erreicht der Bugatti eine Spitzengeschwindigkeit von 407 km/h, offen kann er bis 350 km/h gefahren werden. Damit ist er nicht nur das schnellste Cabriolet der Welt, sondern überhaupt der schnellste straßenzugelassene Supersportwagen, den es zu kaufen gibt. Von dem auf 150 Stück limitierten Fahrzeug mit 1.001 PS sind bislang 42 bestellt, 108 Käufer können sich also noch melden.

Quelle: auto.de/(ampnet/jri)

(Visited 11 times, 1 visits today)

About The Author

hobscotch Gründer und redaktionell Verantwortlicher von VW-DUDE.DE seit dem 24. September 2003. Weitere Informationen findet Ihr auf hobscotch.de

You might be interested in