Ist der neue Passat Erwachsener geworden?

Das Nummer 1 Fahrzeug für Aussendienstmitarbeiter ist nun endlich in der neuen Modellvariante B8 verfügbar. Er hat einiges dazugelernt und bietet schon annähernd Oberklassenfeeling.

Im Jahr 2013 wurden bis zu 1,1 Millionen Fahrzeuge dieser Baureihe produziert und ist somit die Nummer 1 des Konzerns. Seit 1973 baute Volkswagen sage und schreibe 22 Millionen Passats. Seit diesem Monat ist das neue Modell in Europa verfügbar.

Ist der neue Passat Erwachsener geworden?

Ich war ja schon immer ein Fan vom VW Passat, auch wenn er im Vergleich zur Konkurrenz etwas teurer ist. Jedoch sprechen wir hier auch von einer Volkswagen-Verarbeitung, da gibt man gerne mal etwas mehr aus. Doch leider ist das Image meiner Meinung nach in den letzten Jahren etwas schlechter geworden. Mittlerweile wird er als Fahrzeug für Aussendienstler betitelt. Kann man positiv sehen, aber die meisten sehen es sicher negativ. Ist dies vielleicht auch der Grund, wieso der VAG Konzern nun eine ordentliche Schüppe oben drauf gelegt hat? Denn schaut man sich mal das neue Design, die Ausstattung und die neuen Technologien an, dann hat der Passat ordentlich zugelegt!

Kleines Facelift oder doch mehr?

Dies lässt sich schnell beantworten: Definitiv mehr! Denn der Passat hat ca. 85 kg abgespeckt und die neue Motorenpalette verspricht 20% sparsamer zu sein. So gibt es z.B. einen neuen Vierzylinder TDI-Motor mit satten 240 PS / 176 kW, welcher einen Normverbrauch von 5,3 l/100 km haben soll. Wie genau diese Angabe ist, wissen wir ja schon jetzt. Da müssen wir dann einfach mal Tests von den einschlägigen Testern bzw. Testmagazinen abwarten.

Als Benziner sind zum Marktstart folgende Motoren verfügbar:

  • 1.4 TSI mit 125 PS / 92 kW und 1.4 TSI mit Zylinderabschaltung und 150 PS / 110 kW
  • 1.8 TSI mit 180 PS / 132 kW (ab 2015)
  • 2.0 TSI mit 220 PS / 162 kW und 280 PS / 206 kW (ab 2015)

Und hier die Diesel zur Markteinführung:

  • 1.6 TDI mit 120 PS / 88 kW
  • 2.0 TDI mit 150 PS / 110 kW, 190 PS / 140 kW und 240 PS / 176 kW

Des weiteren wird es ab 2015 den Bestseller als Passat GTE geben, welcher einen Plug-In-Hybridantrieb haben wird. Die Systemleistung wird 218 PS / 160 kW betragen. Auf den bin ich mal gespannt.

Die neuen Assistenz-Systeme

Die echten Highlights sind jedoch die neuen Assistenten. Stauassistent, Trailer Assist oder Emergency Assists. Klingt gut, doch was ist das alles? Fangen wir mal bei der City-Notbremsfunktion mit Fußgänger-Erkennung an. Der Name ist Programm. Das Fahrzeug erkennt, wenn sich Hindernisse vor dem Fahrzeug befinden und warnt den Fahrer rechtzeitig, sollte dieser nicht reagieren, wird eine Notbremsung eingeleitet. Kennt man ja schon von den Kollegen von Volvo. Auch der Stauassistent verrät durch seinen Namen schon worum es geht – Einmal aktiviert, braucht man im Stau eigentlich nichts mehr machen. Das Fahrzeug bremst bis zum Stillstand im Stau ab und fährt auch selbstständig wieder an, sobald es weiter geht. Dabei wird stets ein Sicherheitsabstand automatisch eingehalten. So ein Assistent macht den Stau ein wenig mehr erträglicher. Des weiteren kann das Fahrzeug ab 60 km/h selbständig die Spur halten durch Erkennung von Seitenlinien oder Bordsteinen. Fährt man nun auf der Autobahn über eine Linie, lenkt das System eigenständig leicht gegen. Und dies bringt wohl eine gute Überleitung zum Emergency Assist. Sollte der Fahrer z.B. Bewusstlos werden, merkt das Fahrzeug durch die diversen Systeme, dass keine Reaktionen vom Fahrer mehr kommen. Durch leicht schlenkernde Lenkbewegungen und durch Warnblinklicht macht der Passat auf sich aufmerksam und leitet ein Bremsmanöver bis zum kompletten Stillstand ein. Natürlich sanft und behutsam. Alles in allem sehr gute Systeme.

Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, den ersten neuen Passat auf der Straße zu sehen. Vielleicht werde ich auch einmal bei meinem VW-Händler des Vertrauens vorbei schauen um den neuen Passat zu begutachten als auch abzulichten.

(Visited 1 times, 1 visits today)

About The Author

hobscotch Gründer und redaktionell Verantwortlicher von VW-DUDE.DE seit dem 24. September 2003. Weitere Informationen findet Ihr auf hobscotch.de

You might be interested in