Kategorien
Blog Sonstiges

Essen Motor Show und Race Of Champions in Düsseldorf kooperieren

Motorsportfreunde aufgepasst: Anfang Dezember lassen sich gleich zwei Highlights am gleichen Wochenende erleben. Die Veranstalter der Essen Motor Show (26. November bis 4. Dezember) und des Race of Champions in Düsseldorf (3./4. Dezember) haben eine umfangreiche Kooperation vereinbart, von der vor allem die Fans profitieren. So erhalten Besucher jeweils zehn Prozent Rabatt auf ROC-Tickets und Erwachsenen-Tageskarten der Essen Motor Show beim Kauf einer Eintrittskarte der jeweils anderen Veranstaltung. Die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel, die zwischen Essen und Düsseldorf verkehren, ist im ROC-Ticketpreis inbegriffen. Außerdem werden viele Top-Stars der Motorsportszene bei beiden Veranstaltungen zu sehen sein. Der Vorverkauf für beide PS-Events läuft online unter www.eventim.de oder über die Hotline 01805 570070 (0,14 €/Minute, Mobilfunkpreis max. 0,42 €/Minute). Informationen finden sich unter: www.essen-motorshow.de und www.race-of-champions.de.

Top-Stars kommen zu den Events nach NRW

Beim Race Of Champions in der ESPRIT arena in Düsseldorf haben prominente Formel-1-Fahrer wie Sebastian Vettel, Michael Schumacher und Jenson Button aber auch Tourenwagen-Asse wie Mattias Ekström und Andy Priaulx bereits zugesagt. Weitere Stars aus verschiedensten Motorsportbereichen werden in den kommenden Wochen bekanntgegeben. Der alljährliche Wettkampf zum Saisonabschluss führt die weltbesten Fahrer der wichtigsten Motorsport-Disziplinen zusammen und lässt sie in einem Kopf-an-Kopf-Duell auf identischen Fahrzeugen gegeneinander antreten. Die Essen Motor Show mit ihren über 500 Ausstellern ist jährlich das Mekka für über 300.000 Automobilbegeisterte. Sportliche Serienfahrzeuge, Motorsport, Tuning und Classics machen sie zum absoluten Anziehungspunkt für alle PS-Fans. Jede Menge Show und Action bieten die Motorsport-Arena und die zahlreichen Sonderschauen von „100 Jahre Monte Carlo“ über die Offroad-Action der Akteure der Rallye Breslau, das Live-Tuning und die Speed-Bike-Show bis hin zur Hot-Rod-Show.

Zehn Prozent Rabatt bei Vorlage des jeweils anderen Eventtickets

„Wir wollen den Fans der beiden Spitzen-Motorsportereignisse möglichst viele prominente Fahrer, tolle Fahrzeuge und Action bieten“, so Dr. Martin Uhlendorf, Projektleiter der Essen Motor Show. Patrik Meyer, Geschäftsführer von TSP, dem Organisator des Race Of Champions in Deutschland, ergänzt: „Die Besucher dürfen sich nicht nur auf tolle Fahrerpersönlichkeiten, sondern auch auf einen attraktiven Sonderrabatt freuen.“ Käufer eines Tickets für die Essen Motor Show erhalten einen Rabattcode, der den verbilligten Kauf einer Eintrittskarte für das Race Of Champions ermöglicht. Außerdem gibt es die vergünstigten Karten am ROC-Stand auf der Essen Motor Show. Inhaber einer Karte für das Race Of Champions in der ESPRIT arena erhalten ihren Zehn-Prozent-Rabatt auf die Tageskarte für Erwachsene bei der Vorlage der ROC-Eintrittskarte an der Tageskasse der Essen Motor Show.

Ansprechpartner:

Rechteinhaber

International Media Productions S.A.M. (IMP)
25 Boulevard Albert 1er, 98000 Monaco
Tel.: +377 97 97 22 88
Fax: +377 97 97 22 89

Veranstalter

TSP THE SPORTS PROMOTERS GmbH
Nagelsweg 33–35, 20097 Hamburg
Tel.: +49 40 376 77 327
Fax: +49 40 376 77 328
E-Mail: office@the-sports-promoters.com
TSP ist ein Unternehmen von SPORTFIVE
Internet: www.the-sports-promoters.com

ROC-Pressekontakt

Pro Motion GmbH
Am Coloneum 4, 50829 Köln
Tel.: +49 221 957434-84
Fax: +49 221 957434-44
E-Mail: media@race-of-champions.de
Internet: www.race-of-champions.de
www.raceofchampions.com

Pressekontakt Essen Motor Show

Messe Essen GmbH
Tel.: +49 2011 7244-244
E-Mail: presse@messe-essen.de
Internet: www.essen-motorshow.de

Kategorien
Blog Sonstiges

Essen Motor Show 2011: Tuning-Star Eddie Paul unterstützt den Tuner-Contest

Beim Tuner-Contest auf der Essen Motor Show 2011 unterstützt Tuning-Star Eddie Paul die Teilnehmer.

Die Essen Motor Show 2011 sucht gemeinsam mit der amerikanischen Hollywood Tuning-Ikone Eddie Paul den „Ultimative Tuner“. Dafür treten drei Tuner auf der Messe live gegeneinander an. Unterstützt werden sie durch Eddie Paul. Der gebürtige Kalifornier zählt zu den Stars der Szene. Bekannt wurde er durch Tuning-Preziosen für Filme wie The Fast And The Furios, XxX, E.T. oder Cars. Insgesamt kreierte Eddie Paul mehr als 100 Boliden für Hollywood-Produktionen.

Auf der Essen Motor Show steht der Fachmann drei ausgewählten Newcomern, die ihr eigenes Fahrzeug neu stylen, mit Rat und den passenden Teilen zur Seite. Teile werden von der Messe gestellt; lediglich Werkzeug müssen die motivierten Tuner selbst zur Messe mitbringen. Wer den besten Schlitten baut, gewinnt den Wettbewerb und ist nicht nur Held des Events, sondern darf eine Woche die Werkstatt von Eddie Paul in den USA besuchen.

Der Contest, moderiert von Katharina Kuhlmann, wird während der Essen Motor Show vom 26. November bis 4. Dezember 2011 in der Messe Essen ausgetragen. Interessierte können sich ab jetzt per E-Mail bewerben. Voraussetzung ist ein Auto, das bereit steht für eine Veredlung der Superlative.

Kategorien
Blog Sonstiges

Essen Motor Show 2011 auf der Überholspur

  • Über ein Drittel mehr Aussteller haben gebucht
  • Fast doppelt so viel Fläche vermietet

Im Vergleich zum entsprechenden Zeitpunkt des Vorjahres

Die Essen Motor Show 2011 legt einen Gang zu, setzt auf der Überholspur zum Spurt an: Über ein Drittel mehr Aussteller, fast doppelt so viel vermietete Ausstellungsfläche im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitpunkt – diese hervorragende Zwischenbilanz zieht die Messe Essen bereits jetzt, gut viereinhalb Monate vor dem Start der Messe am 26. November. Unter den angemeldeten Unternehmen: Über 30 Neu-Aussteller, die in der Vergangenheit mit der Messeteilnahme ausgesetzt oder noch nie an der Messe teilgenommen hatten. Dazu zählen so klangvolle Namen wie Eibach und Vogtland Autosport, Mattig Exclusiv, Foliatec, Race Brand, TurboArt Engineering, Fintec und viele mehr.

In Essen geht’s rund:

Sektor Reifen und Felgen stellt sich noch breiter auf

Insbesondere auch im Sektor Räder, Reifen, Felgen der Essen Motor Show 2011 zeichnet sich eine deutliche Ausweitung des Angebotes ab. Reifenhersteller Hankook vergrößert seine Standfläche. Neu dabei ist der Rennsport-Spezialist OZ Deutschland ebenso wie der australische Marktführer PDW und MB Design mit seinen Eta-Beta-Felgen. Syron-Tyres stellt wieder aus und Continental präsentiert sich erneut gemeinsam mit Edeltunern. Vredestein ist ebenso dabei wie Premio, Reifen vor Ort und Reifen Go. Weiter haben bereits zugesagt die Felgenhersteller Alutec, ATS, Borbet, Brock, ICW, Oxigin, Rial und Ronal.

Quelle: Essen Motor Show | Messe Essen GmbH

Kategorien
Blog Sonstiges

Essen Motor Show 2010: Schlussbericht

Voller Erfolg für die Essen Motor Show 2010: Das neue Konzept ging voll auf und begeisterte 304.200 Besucher.

Mit Vollgas ins Ziel: 304.200 Automobil-Begeisterte besuchten die Essen Motor Show 2010. Das neue Konzept kam an: Die Fokussierung auf automobile Sportlichkeit, die zahlreichen Premieren und viel Show und Action mit Prominenz aus Rennsport und Fernsehen begeisterten die Besucher. 507 Aussteller boten auf 110.000 Quadratmetern in allen 18 Hallen der Messe Essen ein automobiles Erlebnis der Extraklasse.

„Wir freuen uns mit dem gesamten Team über das Vertrauen und das mehr als positive Feedback der Aussteller und Besucher“, so die Geschäftsführer der Messe Essen, Frank Thorwirth und Egon Galinnis. „Unser Konzept, wieder stärker die Sportlichkeit und den für die gesamte Automobilwirtschaft wichtigen Imageträger Motorsport in den Vordergrund zu rücken, ist voll aufgegangen; die tragenden vier Säulen der Essen Motor Show – sportliche Serienautomobile, Tuning, Motorsport und Classics – haben sich als Erfolgsgaranten erwiesen. Wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden – vor allem auch vor dem Hintergrund der sehr schwierigen Wetterbedingungen. Trotz Schnee und Eis sind Besucher aus mehr als 30 Ländern zum Mekka der Automobil-Begeisterung gekommen.“ Auf der Essen Motor Show 2010 war deutlich die verbesserte Stimmung in der Automobilindustrie und bei den Zulieferern zu spüren.

Besucher nahmen weite Wege auf sich und waren begeistert

„Tolle Autos, ein Riesenangebot an Tuningteilen und Zubehör und dazu Mega-Action!“ Großes Lob für die vielfältigste Automobilmesse gab es von den Besuchern. 93 Prozent bewerteten ihren Messebesuch positiv, lobten das Angebot. Mehr als die Hälfte der Besucher hatte einen Anreiseweg von über 100 Kilometern. 23 Prozent kamen aus dem Ausland; die stärksten Gruppen aus den Niederlanden, Belgien, Luxemburg und Tschechien. Die Befragungen zeigen, dass die Essen Motor Show über das Thema Emotionen Besucher aller Alters- und Einkommensgruppen erreicht.
„Super-Show“ urteilten die Besucher über den Indoor-Rennkurs in Halle 7 und über die Showhalle. Auch die Präsentation der Rennserien in der Boxengasse, die Sonderschau Fahrkultur Ruhr und die Speed Bike Show kamen gut an.
Das Auto hat bei den Besuchern der Essen Motor Show einen sehr hohen Stellenwert. 70 Prozent von ihnen fahren ein Fahrzeug mit mehr als 100 PS, 40 Prozent besitzen ein getuntes Fahrzeug und lassen sich das etwas kosten. Mehr als die Hälfte der Besucher legt im Jahr über 15.000 Kilometer zurück. 30 Prozent wollen innerhalb des nächsten Jahres ein Auto kaufen, innerhalb der nächsten zwei Jahre planen das weitere 16 Prozent; Sportlichkeit, Design und Preis sind ihre wichtigsten Auswahlkriterien.

Treffpunkt für Automobilbranche und Motorsport-Szene

Zahlreiche Abendveranstaltungen, verteilt über die gesamte Messelaufzeit, boten für Automobilbranche und Motorsport-Szene Gelegenheit ins Gespräch zu kommen. Prominente Gäste bei der erstmals ausgerichteten VDAT-Top-Night waren unter anderem Rennfahrerin Christina Surer, Moderator Mola Adebisi und Bundesliga-Fußballer Mo Idrissou. Zu Gast bei der Autobild-RaceNight waren unter anderem Hans-Joachim Stuck, Kai Ebel, Hans-Jürgen und Daniel Abt.
Als Ehrengäste zur Eröffnung kamen ADAC-Sportpräsident Hermann Tomczyk, Schauspielerin Brigitte Nielsen, Ex-Skiflug-Weltmeister und Rennfahrer Sven Hannawald und Schauspieler Henning Baum. Neben Hannawald besuchten zahlreiche weitere Rennfahrer die Messe. Gefragte Autogrammgeber waren die Formel-1-Piloten Adrian Sutil und Niko Hülkenberg sowie die Rennfahrerin Sabine Schmitz. Fürst Albert von Thurn und Taxis wurde auf der Essen Motor Show als Sieger der ADAC GT Masters geehrt.
Lange Schlangen begeisterter Fans bildeten sich, als die BVB-Spieler Kevin Großkreutz, Mats Hummels und Sebastian Kehl zu Gast auf der Essen Motor Show waren. Die Auto-Experten Lina van de Mars und Det Müller gaben Autogramme und beantworteten die Fragen der Besucher. Schauspieler Ralf Richter zeichnete am letzten Messetag die Gewinner des Hella Show&Shine Awards für ihre besonders getunten Fahrzeuge aus.

Hersteller zeigten Sportlichkeit ihrer Fahrzeuge

Motorsport und sportliche Automobile – diese beiden Attribute standen besonders im Fokus. Die Automobilhersteller stellten ihre Erfolge in Motorsport-Wettbewerben heraus und zeigten die Sportlichkeit ihrer Fahrzeuge. So präsentierte beispielsweise Hyundai als Deutschlandpremiere das neue Genesis Coupé, Skoda die beiden Studien Fabia RS+ und Octavia RS+.

Zahlreiche Neuheiten im Bereich Tuning

Im Bereich Tuning zeigten die Aussteller zahlreiche Neuheiten, darunter auch mehrere Weltpremieren. Zum ersten Mal zu sehen waren unter anderem der BMW 5er Touring by AC Schnitzer, der Renault Wind von Elia, der Porsche Panamera by Caractere, der Volvo V 60 von Heico Sportiv und der Brabus SV 12 R Biturbo 800 – die leistungsstärkste Luxuslimousine der Welt.

„Motorsport total“ zog Besucher in den Bann

Motorsport total war in Boxengasse und Motorsport-Arena angesagt. Der Geruch nach Benzin und Gummi, der Sound von röhrenden Motoren und quietschenden Reifen und der Anblick wahrer Kurvenkünstler aus zahlreichen Rennteams zog in der Motorsport-Arena die Besucher in den Bann. Auf dem spektakulären Indoor-Rennkurs zeigten Profi-Fahrer ihr Können mit Autos und Motorrädern. Informationen zum Rennsport und zahlreiche Rennfahrzeuge waren in der Boxengasse zu sehen, wo sich über 30 Rennserien präsentierten.

Gute Nachfrage im Klassik-Bereich

Im von der SIHA organisierten Classic-Bereich zogen über 200 historische Fahrzeuge das Besucherinteresse auf sich. Fahrzeuge zwischen 50.000 und 150.000 Euro wurden am besten verkauft. Porsche lag sehr gut im Markt; ebenso Prestigefahrzeuge wie etwa Bentley Coupés der 90er, Rolls Royce und Ferrari sowie ausgesuchte Klassiker wie der Mercedes SL. Größte Faszination übte die in dieser Fahrzeug-Zusammenstellung noch nie dagewesene Sonderschau „100 Jahre Alfa Romeo – die Rennsportlegenden“ aus.

Nächste Essen Motor Show vom 26. November bis 4. Dezember 2011

Die nächste Essen Motor Show findet vom 26. November bis zum 4. Dezember 2011 statt. Schon jetzt sagten 90 Prozent der Besucher und 83 Prozent der Aussteller, dass sie im nächsten Jahr wieder dabei sein wollen.

Kategorien
Blog Sonstiges

Essen Motor Show 2010: Traumhafte Sammler-Automobile

1961er Rolls Royce ist bestes Fahrzeug im Classic Bereich der Messe. Attraktionen: „100 Jahre Alfa Romeo“ und Wagen von Lady Di’s Vater.

Im Classic-Bereich der Essen Motor Show 2010 geraten Auto-Freunde ins Schwärmen: Über 200 top-gepflegte, seltene und wertvolle Fahrzeuge werden im Classic und Prestige-Salon, der von der S.I.H.A. Ausstellungen Promotion GmbH organisiert wird, in der Halle 1 präsentiert. Viele dieser Sammler-Automobile stehen für Liebhaber zum Verkauf. Die Werte in dieser Halle gehen in die Millionen. Da wäre beispielsweise die Sonderschau „100 Jahre Alfa Romeo – die Rennsportlegenden“; eine Auslese von Alfa-Rennsportwagen, wie sie in dieser Zusammenstellung noch nie gezeigt wurden. Unter anderem dort zu sehen: ein Alfa Romeo 8C Monza, der zwischen fünf und sechs Millionen Euro wert ist.

Weiteres Highlight im Classic-Bereich ist der Wagen von Lady Di’s Vater: ein schwarzer Rolls Royce Silver Wraith aus dem Jahre 1954. Praktisch für die Mitfahrerinnen ist der integrierte Schminktisch mit Puderdose. 185.000 Euro kostet der Wagen, der einst Lord Spencer gehörte. Die Blicke der Besucher zieht ein silber-glänzender Mercedes Benz 500K aus dem Jahre 1935 auf sich. Das Fahrzeug war eine Einzelanfertigung für Ghazi I., den damaligen König des Iraks. Es besticht durch seine geschwungenen Formen und luxuriöse Einrichtung. Der Motor hat acht Zylinder, 5.018 ccm Hubraum und 160 PS. Auch Schauspielerin Brigitte Nielsen, Eröffnungsgast der Essen Motor Show 2010, war begeistert von diesem Unikat und nahm darin Platz.

Zum „Best of Show“, dem besten Fahrzeug im Classic-Bereich der Messe, wurde ein Rolls Royce Silver Cloud II Drophead Coupé aus dem Jahre 1961 gewählt. Die Jury lobte die stimmige Restauration des silber-blauen Wagens, der über acht Zylinder, 6,3 Liter und 250 PS verfügt.

Die Essen Motor Show ist noch bis Sonntag, 5.12., geöffnet – werktags von 10 bis 18 Uhr und am Wochenende von 9 bis 18 Uhr.

Kategorien
Blog Sonstiges

Essen Motor Show 2010 gibt Vollgas: Neues Konzept kommt an

Mekka der Automobil-Enthusiasten begeistert wieder über 100.000 Besucher

Mehr Fläche, mehr Autos, mehr Show: Die Essen Motor Show 2010 gibt Vollgas und begeisterte am Auftaktwochenende wieder über 100.000 Besucher. „Das Konzept, wieder stärker die Sportlichkeit und den für die gesamte Automobilwirtschaft wichtigen Imageträger Motorsport in den Vordergrund zu rücken, ist aufgegangen; der neue Markenauftritt kommt an“, sind sich die Geschäftsführer der Messe Essen Frank Thorwirth und Egon Galinnis sicher. „Wir sind richtig gut in Fahrt und geben weiter Gas! Der Optimismus, der in der Branche spürbar ist, spiegelt sich auch auf der Essen Motor Show.“
Auch ADAC-Sportpräsident Hermann Tomczyk lobt den Relaunch: „Ich kann nur beglückwünschen zur ständigen Weiterentwicklung, denn in dieser Form ist die Essen Motor Show weltweit einzigartig. Für Motorsportfans ist sie jedes Jahr ein Highlight und genießt nicht umsonst Kultstatus. Der ADAC nutzt diese Plattform gerne, um als kompetenter und führender Interessenvertreter ein eindeutiges Bekenntnis und Signal für die Mobilität zu setzen.“
Dementsprechend gut war die Stimmung bei den Ausstellern schon nach dem ersten Wochenende der 43. Essen Motor Show. Sie zeigten sich mit der Qualität und Anzahl der Besucher sehr zufrieden. Viel Lob gab es von Besucherseite für das umfangreiche Angebot der vielfältigsten Automobilmesse. Über 95 Prozent bewerteten das Angebot positiv. Die Motor Show zieht weite Kreise: Mehr als 53 Prozent der Besucher hatten einen Anreiseweg von mehr als 100 Kilometern; mehr als ein Viertel kamen aus dem Ausland.

Motorsport und sportliche Automobile – diese beiden Attribute stehen in diesem Jahr bei der Essen Motor Show besonders im Fokus. Die Automobilhersteller zeigen die Sportlichkeit ihrer Fahrzeuge. So präsentiert beispielweise Hyundai als Deutschlandpremiere das neue Genesis Coupé, Skoda die beiden Studien Fabia RS+ und Octavia RS+. Und sie stellen ihre Erfolge in Motorsport-Wettbewerben heraus. Sie treffen damit bei den Besuchern ins Schwarze. Denn der Anteil derer, die sich für Motorsport interessieren, ist nochmals stark gestiegen auf jetzt 44 Prozent.

Motorsport total ist in Boxengasse und Motorsport-Arena angesagt. Der Geruch nach Benzin und Gummi, der Sound von röhrenden Motoren und quietschenden Reifen und der Anblick wahrer Kurvenkünstler ziehen in der Motorsport-Arena die Besucher in den Bann. Auf einem spektakulären Indoor-Rennkurs zeigen Profi-Fahrer ihr Können. Informationen zum Rennsport und zahlreiche Rennfahrzeuge sind in der Boxengasse zu sehen, wo sich über 30 Rennserien präsentieren.

Großes Interesse der Besucher gilt dem Bereich Tuning. Hier zeigen die Aussteller zahlreiche Neuheiten, darunter auch mehrere Weltpremieren. Zum ersten Mal zu sehen sind unter anderem der BMW 5er Touring by AC Schnitzer, der Renault Wind von Elia, der Porsche Panamera by Caractere, der Volvo V 60 von Heico Sportiv und der Brabus SV 12 R Biturbo 800 – die leistungsstärkste Luxuslimousine der Welt.

Im Classic-Bereich ziehen über 200 historische Fahrzeuge das Besucherinteresse auf sich. Größte Faszination übt die in dieser Fahrzeug-Zusammenstellung noch nie dagewesene Sonderschau „100 Jahre Alfa Romeo – die Rennsportlegenden“ aus.

Für Glamour bei der Eröffnung sorgten die Schauspielerin Brigitte Nielsen, Ex-Skiflug-Weltmeister und Rennfahrer Sven Hannawald und Schauspieler Henning Baum. Für zahlreiche Rennfahrer ist der Messe-Termin in ihrem Kalender gesetzt.
Neben Sven Hannawald kamen auch die Rennsport-Legenden Hans-Joachim Stuck und Walter Röhrl zur Eröffnung. Formel-1-Pilot Adrian Sutil war am Samstag ein gefragter Autogramm-Geber, ebenso wie Rennfahrerin Sabine Schmitz. Fürst Albert von Thurn und Taxis wurde auf der Essen Motor Show als Sieger der ADAC GT Masters geehrt. Zahlreiche weitere Prominente aus Rennsport und Medien haben ihren Messebesuch angekündigt, darunter der jüngste deutsche Formel-1-Pilot Nico Hülkenberg, Schauspieler Ralf Richter und die Auto-Experten Lina van de Mars und Det Müller.

Weitere Highlights der 43. Essen Motor Show sind die Speed Bike Show mit aufwändig getunten Motorrädern, der Classic-Bereich mit über 200 geschichtsträchtigen Fahrzeugen, die Galeria mit Race Trucks und pfeilschnellen Dragstern, legendäre Hot Rods, zukunftsweisende Design-Studien und kuriose Fahrzeuge. Dem Thema Kulturhauptstadt 2010 nähert sich die Messe automobil: Unter dem Titel „Fahrkultur Ruhr“ zeigen Besitzer aus 53 Städten und Gemeinden des Ruhrgebiets ihre getunten und individuell gestylten Fahrzeuge.

Auf 110.000 Quadratmetern präsentieren 507 Aussteller noch bis Sonntag, 5. Dezember, ein umfassendes Angebot in den Bereichen Tuning, Motorsport, sportliche Serienautomobile und Classics, den vier Säulen der Essen Motor Show. Alle 18 Hallen der Messe Essen sind belegt.

Kategorien
Blog Sonstiges

Essen Motor Show 2010: Alles zum Thema Tuning

Essen Motor Show vom 27. November bis 5. Dezember 2010:
In der Messe Essen schlagen die Tuner-Herzen höher

Veredler zeigen zahlreiche Neuheiten und individuelle Umbauten

Für automobile Individualität ist die Essen Motor Show die erste Adresse. Vom 27. November bis zum 5. Dezember 2010 präsentieren in der Messe Essen zahlreiche Aussteller ihre Produkte und Neuheiten rund um das Tuning. Von Zubehörspezialisten über Edeltuner bis hin zu Herstellern von High Performance-Reifen und sondergefertigten Felgen – zu erleben ist das komplette Programm von Fahrzeugveredelung und Tuning. Natürlich zeigen die Aussteller auch, wie ihre Produkte eingebaut aussehen: Viele von ihnen bringen aufsehenerregend umgebaute Fahrzeugmodelle mit zur Messe.

Edeltuning mit starken Messepremieren und neuester Technik

Auf 800 Quadratmetern bietet die Continental AG mit den Edeltunern ABT, AC Schnitzer, Heico Sportiv, Lorinser und TechArt eine individuelle Performance. Continental, bekannt für seine enge Zusammenarbeit mit Tunern, zeigt High-Performance-Reifen. Messepremiere feiert ein von ABT veredelter Audi A1 – in weiß/pink für automobilbegeisterte Besucherinnen, und in schwarz/grün für Männer. Eine weitere Messepremiere bringt Volvo-Veredler Heico sportiv mit seinem Volvo V60 by HEICO SPORTIV nach Essen. Zudem stellt das Unternehmen seinen veredelten Volvo S60 T6 vor – das Fahrzeug ist 300 PS stark und wird nur einhundert Mal hergestellt.

Modernste Kommunikationstechnik ist bei hochwertigen Fahrzeugen ein Muss. Bei Brabus ist zu sehen, wie iPad und iPod integriert werden können. Auch Internetarbeitsplätze sind möglich. Für das richtige Ambiente und den passenden Komfort sorgen Qualitäts-Materialien wie exotische Holz-Applikationen oder allerfeinstes Leder. Zudem ist der Brabus-Stand Schauplatz einer Weltpremiere: Zum ersten Mal wird der neue BRABUS SV12 R Biturbo 800 gezeigt. 800 PS, 588 kW und ein maximales Drehmoment von 1.420 Nm machen diesen Mercedes S 600 zur leistungsstärksten Luxuslimousine der Welt.

Auch die KW automotive Group, Anbieter von Gewindefahrwerken und Premium-Produkten für Autotuning und Fahrzeugveredelung, nutzt die Essen Motor Show als Plattform, um ihre aktuellen Produktneuheiten vorzustellen.

Experten informieren im VDAT-Salon

Wichtiger Ansprechpartner in Sachen Tuning und langjähriger Aussteller auf der Essen Motor Show ist der VDAT. Im VDAT-Salon in Halle 10/11 präsentieren der Verband und seine Mitglieder ihre Tuning-Highlights. Der VDAT stellt das neue Fahrzeug der Kampagne für sicheres Tuning „Tune it safe“ offiziell auf der Messe vor. Zudem stehen die Experten des Verbandes und der ausstellenden Mitgliedsunternehmen, darunter Anbieter von Chiptuning, Doppelvergasern, Felgen, Rennsport-Zubehör, Straßentuning oder Sportfahrwerken sowie Veredler für Mercedes, Porsche, Ford, Renault, Nissan, Dacia, BMW, Opel, Audi, Land Rover/ Range Rover, VW und Volvo als Ansprechpartner für die Tuning-Fragen der Besucher zur Verfügung.

So dürfen sich die Fans von Elia zum Beispiel auf aktuell getunte Modelle freuen, die bisher auf noch keiner Messe gezeigt wurden. Das Unternehmen aus Langenzenn stellt in Essen Fahrzeuge der Marken Renault, Nissan und Dacia vor. SKN wird als eines von fünf Fahrzeugen den neuen Z4 auf der Essen Motor Show präsentieren. In 3,9 Sekunden katapultiert sich dieser Zweisitzer von 0 auf 100 km/h.

Tuning-Ausstattung für Jeden

Ob Spoiler, Auspuff, Felgen oder Hi-Fi-Geräte, für Schrauber und Bastler gibt es auf der Essen Motor Show wieder eine riesige Auswahl zu entdecken. Händler, Zulieferer und Erstausrüster stellen ihre Neuheiten und Trends vor: Von Serienfahrzeugen über Reifen und Fahrwerke bis hin zum Zubehör – für jeden Geldbeutel und jeden Geschmack ist etwas dabei. Audio-Anlagen in jeder Lautstärke und Klangfarbe lassen die Hallendecken vibrieren. Im Licht-Trend liegen in diesem Jahr besonders Nachrüstsätze für Tagfahrlicht.

Bei den „Sohlen“ für den vierrädrigen Liebling sind glanzgedrehte Räder mit mattem Klarlack der Hit der Saison. Für optimalen Halt sorgen Spezialsitze z.B: von der Firma Recaro. Individualisierte Oberflächen im Felgenstern und farbige Folienringe oder individuelle Felgenbettdekorationen und -farben z.B. von ATS, AZEV, Ronal oder Oxigin machen jedes Rad zu einem echten Blickfang.

Profi- und Hobby-Tuner zeigen ihre individuellen Fahrzeuge

Wer Anregungen für Projekte am eigenen Fahrzeug sucht, der ist bei der Essen Motor Show genau richtig. Zahlreiche Aussteller bringen ihre exklusiven Umbauten mit zur Messe. So können sich die Tuning-Freunde ein Bild davon machen, wie individuelle Arbeiten am Auto aussehen und wie die gezeigten Produkte der Aussteller in oder an das Fahrzeug integriert werden können.

Gleichzeitig ist die Messe aber auch die Bühne für die Hobby-Tuner, die in der Freizeit ihrer automobilen Leidenschaft nachgehen. Die besten, originellsten, aufwändigsten Fahrzeuge der Szene zeigt der Hella Show & Shine Award. Zahlreiche Tuner aus ganz Deutschland haben sich bereits beworben. Die zehn Finalisten präsentieren ihre Autos auf der Essen Motor Show, auf der dann auch der Gewinner – oder die Gewinnerin – gekürt wird.

Die automobile Vielfalt des Ruhrgebiets trifft sich ebenfalls in der Messe Essen. Passend zum Kulturhauptstadtjahr 2010 werden unter dem Motto „Fahrkultur Ruhr 2010“ Fahrzeuge aus allen 53 Städten und Gemeinden des Ruhrgebiets gesucht. Das beste getunte, sportliche oder original und liebevoll gepflegte Auto aus jeder Stadt kann dann während der Essen Motor Show bewundert werden.

Hier geht es zur Homepage der Essen Motor Show.

Kategorien
Blog Sonstiges

Essen Motor Show 2010: Race Trucks und Dragster

Essen Motor Show vom 27. November bis 5. Dezember:
Race Trucks und Dragster in der Galeria

Unter 1.000 PS geht hier nichts

Die Galeria ist die PS-starke Ausstellungsfläche der Essen Motor Show 2010. Dort stehen die Race Trucks und Dragster, und unter 1.000 PS geht bei denen gar nichts. Zu sehen sind die schnellsten der Schnellen aus den Rennserien „European Truck Racing“ und dem „Fia European Dragracing Championship“.

„Schnellste Brüder“ zeigen ihre Dragster

Wer ist der schnellste auf der Viertelmeile? Diese Frage fahren Dragster-Fahrer unter sich aus. Ihre Wagen besitzen großvolumige Motoren mit bis zu einigen tausend PS und sehr breite Antriebsräder. Die Fahrzeuge werden speziell für Beschleunigungsrennen konzipiert, die mit zu den spektakulärsten Veranstaltungen gehören, die der Motorsport zu bieten hat.

Mit 424 km/h Spitze sind Timo und Dennis Habermann Europas schnellste Brüder. Sie belegen in der Rennserie „FIA Top Methanol Dragster“ die ersten beiden Plätze. Die beiden Fahrzeuge des amtierenden Europameisters und des Vize-Europameisters leisten 3.500 PS bei 9.600 U/min. Diese beiden Power-Autos gehören mit zu den Highlights der Dragster-Sondershow auf der Essen Motor Show. Neben den Dragstern der Habermann-Brüder sind noch weitere dieser außergewöhnlichen Rennwagen zu sehen.

Die Habermann-Brüder selbst geben sich auch auf der Messe die Ehre: Sie sind am 26. November sowie am 4. und 5. Dezember vor Ort.

Sondershow Truck Racing: LKW-Rennen auf Rundstrecken

Seit knapp 30 Jahren hat sich Truck Racing auch in Europa etabliert. Die Begeisterung kam aus den USA, wo bereits Rennen mit LKWs erfolgreich durchgeführt worden waren. Mittlerweile kämpfen die „Brummis“ jedes Jahr auf bekannten Rundstrecken um den Titel des Europameisters. So zum Beispiel auf dem Nürburgring beim jährlichen Truck Grand Prix, der in diesem Jahr zum 25. Male ausgefahren wurde und über 200.000 Zuschauer anzog – mehr als der Deutsche Formel 1-Grand Prix.

Stolze rund 1.250 PS leisten die fünf Tonnen wiegenden Renn-Brummis der sogenannten Race Class, das sind seriennahe LKW, die nach einem genauen Reglement modifiziert werden dürfen. Sie erreichen aus dem Stand nach knapp mehr als fünf Sekunden die Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h. Mehr geht nicht – dann wird aus Sicherheitsgründen abgeriegelt…

Auf der Essen Motor Show sind diese Teams der FIA European Truck Racing Championship 2010 mit ihren Fahrzeugen zu sehen:

  • Truck Sport Bernau / Cespa: 1. Platz in der Gesamtwertung des FIA European Truck Racing Championship 2010, Fahrer Antonio Albacete – MAN
  • MKR Technology / Renault: 2. Platz, Fahrer Markus Bösiger – Renault
  • Team Hahn Oxxo Racing / MAN: 3. Platz; Fahrer Jochen Hahn – MAN
  • MKR Technology / Renault: 4. Platz, Fahrer Markus Oestreich – Renault
  • Team Buggyra / Freightliner: 5. Platz, Fahrer David Vrsecky – Freightliner
  • Lenz Racing / Mercedes-Benz: 30. Platz, Fahrer Sascha Lenz – Mercedes
  • MAN Super Race Truck mit 1.500PS, über 5.000 NM Drehmoment, Automatikgetriebe

Hier geht es zur Homepage der Essen Motor Show.

Kategorien
Audi Blog Sonstiges Volkswagen

Essen wird lecker – ABT Power auf der Motor Show

Wenn am 27. November die Tore der ESSEN MOTOR SHOW öffnen, wird die Halle 3 wieder zum Publikumsmagneten. Auf dem Messeareal des Reifenherstellers Continental zeigen verschiedene Unternehmen, was Fahrzeugveredelung „Made in Germany“ bedeutet. ABT Sportsline, die weltweite Nummer 1 in puncto Individualisierung von Automobilen des Volkswagenkonzerns ist gleich mit drei Highlights vor Ort. Das Trio steht für hervorragende Qualität bis ins Finish, für Design und Sportlichkeit – und kann doch unterschiedlicher nicht sein.

Abt Audi R8 GTR

Ein Highend-Produkt, das die Motorsport-Erfahrung von ABT kompromisslos auf Straße und Rennstrecke bringt, ist der ABT R8 GT R. 620 PS (456 kW), konsequent auf Gewichtsreduzierung optimiert – der schnelle Allgäuer ist ein Supersportler der Extraklasse. Während der R8 GT R das Sieger-Gen der ADAC GT Masters in sich trägt, zeigt der neue ABT A1, was in der Klasse der kompakten Premiumfahrzeuge möglich ist. Der „Kleine“ ist ein Sportsfreund fürs Leben, gibt sich frisch, frech und überaus fahraktiv. Ein unverwechselbarer Charakter ist er natürlich auch, denn von der Frontlippe bis zum Heckspoiler, von den Seitenschwellern bis zu den Spiegelkappen ist der ABT A1 cool. Dafür sorgen auch die Dekorsets, die in drei Varianten (KLECKS, ALOHA und HIGH VOLTAGE) erhältlich sind. Auf der ESSEN MOTOR SHOW ist der ABT A1 im Design KLECKS zu sehen.

Abt Audi R8 GTR

Mit seinem Scirocco erfüllt ABT Sportsline den Begriff Sportcoupé mit reichlich Leben:
Der nach einem heißen Wüstenwind benannte Power-Keil steht für Tuning-Know-how aus dem Allgäu, denn schon vor mehr als einem Vierteljahrhundert verwandelten die Äbte
VW Sciroccos in durchtrainierte Athleten. Die aktuelle Version zeichnet sich wie ihre „Ahnen“ durch ein extravagantes Design aus, das zu den Fahreigenschaften des schicken Autos passt, es ist beeindruckend spektakulär. Und ganz nebenbei bietet das Coupé nicht nur Fahrspaß in Reinkultur – es zeigt auch, dass sich Sportlichkeit sowie ökologische und ökonomische Belange nicht ausschließen müssen.

Scirocco, A1 und R8 GT R – ABT Sportsline ist auf der ESSEN MOTOR SHOW gleich drei Mal gut. Ein Besuch in den „eiligen Hallen“ für Auto-Enthusiasten lohnt sich also auf jeden Fall.

ABT Sportsline auf der ESSEN MOTOR SHOW

Wann: 27. November bis 5. Dezember

Wo: Halle 3, Stand 206

Quelle: ABT Sportsline GmbH

Kategorien
Blog Sonstiges

Essen Motor Show 2010: „For Drivers and Dreams“

Unter dem Motto „For Drivers and Dreams“ öffnet die 43. Essen Motor Show vom 27. November bis zum 5. Dezember 2010 ihre Pforten für die tuning-interessierten Besucher. Auf rund 110 000 Quadratmetern in 18 Messehallen zeigen rund 500 Aussteller, was sie in dem Bereich zu bieten haben. „Die Essen Motor Show ist die richtige Messe zur richtigen Zeit“, erklärte Egon Galinnis, Geschäftsführer der Messe Essen. Zudem wolle man die Automobilindustrie durch diese voll ausgebuchte Messe weiter stützen.

Das gesamte Messegelände ist belegt, freut sich der Geschäftsführer der Messse Essen, Egon Galinnis. „Die Markenwelt, die wir in Essen abbilden, ist weit vielfältiger als im Vorjahr„, fügt er hinzu. In diesem Jahr zeigt Mercedes-Benz eine historische Motorsportausstellung. Die Marken Fiat, Abarth, Alfa Romeo,