Kategorien
Blog Seat

Seat-Tuning – Spanischer Sportler

In vergangenen Tagen galten Kombis als langweilige Lastenträger und Familienkutschen. Das ist längst vorbei – erst recht, wenn sich ein Veredler der Fahrzeuge annimmt. JE Design aus dem baden-württembergischen Leingarten hat am Seat Exeo ST Hand angelegt und ihm einen sportiven Auftritt verpasst.

Blechkleid

Die Fahrzeugfront ist mit einem Spoiler verziert worden (379 Euro) und hat einen Sportkühlergrill erhalten, der auf das Herstellerlogo verzichtet (199 Euro). Seitenschweller führen die muskulöse Erscheinung am Fahrzeug fort (399 Euro). Hinten schließen eine Diffusorblende im Carbonlook (299 Euro) und ein oberer Heckspoiler (199 Euro) die Verwandlung ab.

Motorleistung

Auch die Motorleistung wurde ordentlich aufgepeppt. Der 2,0-Liter-TDI leistet statt der serienmäßigen 125 kW/170 PS nun 151 kW/205 PS. Damit erhöht sich auch das maximale Drehmoment des Selbstzünders von 350 auf 385 Nm. Das Motortuning des Diesels schlägt mit 1.179 Euro zu Buche. Der Benziner mit normalerweise 155 kW/211 PS leistet jetzt 199 kW/270 PS und hebt das maximale Drehmoment von 320 auf 390 Nm (1.379 Euro). Die gewonnenen Kraft des Exeo ST zeigt sich am Heck: Zwei Sportendschalldämpfer mit jeweils zwei Edelstahlrohren á 80 Millimeter Durchmesser weisen mit entsprechendem Sound auf das gesteigerte Potenzial hin (899 Euro).

Interieur

Im Kontrast zum sportlichen Auftritt präsentiert sich das Interieur luxuriös. Die Lederausstattung verwandelt das Cockpit in ein edles Ambiente (1.599 Euro). Auch der Schaltsack und die Handbremsmanschette sind in feinste Tierhaut gekleidet (zusammen 179 Euro). Für größeren Sitzkomfort sorgen die elektrisch einstellbare Lordosestütze (319 Euro) und das spezielle Massagesystem (429 Euro).

Seat-Tuning - Spanischer Sportler

Preisliste

Das volle Paket verteuert den Seat Exeo mit dem 211 PS-Turbo um 6.100 Euro. Der Basispreis des Fahrzeugs liegt bei 28.690 Euro.

Kategorien
Blog Seat Skoda Volkswagen

VW, Skoda und Seat erhöhen die Preise für Neuwagen

Das Modelljahr 2011 steht vor der Tür und mit dem Wechsel kommen die Preiserhöhungen. Jetzt wurde bekannt, dass auch VW, Seat und Skoda ihre Preise für Neuwagen erhöhen. Die Audi Preiserhöhung haben wir schon vor wenigen Tagen hier bekannt gegeben. “Der VW-Konzern hat sich nach dem Rekordjahr 2010 für eine markenübergreifende Preiserhöhung entschieden. Wer ein Modell dieser Marken in Erwägung zieht, sollte schnell handeln. Nächstes Jahr zahlen die Kunden drauf”, so das Fazit von MeinAuto.de Geschäftsführer Alexander Bugge zu den aktuellen Preiserhöhungen.

  • Bei VW werden die Preise für die Modelle Fox, Scirocco, Sharan, Touareg und Phaeton zum 23. Dezember 2010 um durchschnittlich 1,3 Prozent erhöht.
  • Bei Seat sind die Modelle Alhambra, Exeo, Exeo ST, Altea Feetrack, Leon, Altea und Altea XLbetroffen.
  • Auch Skoda erhöht die Preise, zum einen für die Modelle Fabia und Fabia Combi Scout (siehe unten) und außerdem für den Superb. Die Limousine kostet statt 23.950 Euro jetzt 24.370 Euro.

Skoda hat die Preiserhöhung schon durchgeführt. Seit dem 20. Dezember 2010 gelten die neuen Preise für den Skoda Fabia und Skoda Fabia Combi Scout. Die Preiserhöhungen bei Skoda im Detail:

Modell Leistung in kW (PS) Neuer Preis
Fabia Scout 1,2 TSI 63 (86) 17.130 €
Fabia Scout 1,2 TSI 77 (105) 18.130 €
Fabia Scout 1,2 TSI DSG 77 (105) 19.530 €
Fabia Scout 1,6 TDI 66 (90) 18.930 €
Fabia Scout 1,6 TDI 77 (105) 19.530 €
Fabia Combi Scout 1,2 TSI 63 (86) 17.730 €
Fabia Combi Scout 1,2 TSI 77 (105) 18.730 €
Fabia Combi Scout 1,2 TSI DSG 77 (105) 20.130 €
Fabia Combi Scout 1,6 TDI 66 (90) 19.530 €
Fabia Combi Scout 1,6 TDI 77 (105) 20.130 €