Kategorien
Videos

Essen Motor Show 2015 – tuningXperience

Für jeden Tuner ist die tuningXperience DAS Highlight der Essen Motor Show. Hier stehen die veredelten Fahrzeuge. Meist extravagant, manchmal dezent, aber auf jeden Fall sind sie fast alle echte Hingucker.

Ich hatte es ja schon in einem älteren Post geschrieben: Auch hier wieder sehr viele VAG Fahrzeuge. Fand‘ ich persönlich aber ganz gut.

Viel Spaß beim anschauen.

Kategorien
Videos

Essen Motor Show 2015 – Halle 4

In Halle 4 der Essen Motor Show gibt es nicht sehr viele Fahrzeuge zu sehen, dafür umso mehr Produkte und Dienstleistungen. Daher hier ein kurzes Video mit ein paar Fahrzeugen aus dieser Halle.

Kategorien
Videos

Essen Motor Show 2015 – Halle 2

Mein drittes Video zur Essen Motor Show 2015. Dieses mal ein paar VAG-Fahrzeuge aus der Halle 2.

Hier standen sehr viele Golfs rum. Generell war die Messe quasi überfüllt von Golfs! Einerseits schön, aber es gibt doch genug andere Fahrzeuge aus dem Konzern, wieso muss es dann eigentlich immer ein Golf sein? Würde der Messe raten, sich die Fahrzeuge mal etwas genauer zu picken bzw. die Aussteller sollten vielleicht selber mal drauf achten. Klar, als Basis ist der Golf schon sehr gut, aber wenn man sich die Unterschiede anschaut, dann sind diese meistens (rein äußerlich gesehen) nur sehr marginal. Bitte zeigt doch mal mehr etwas aus der Nische! Letztes Jahr z.B. habe ich sage und schreibe nur einen VW Tiguan auf der Messe entdeckt! Oder was ist mit dem Passat oder dessen coolerer Bruder CC?! Wo sind die Caddys?! Wo sind all die Sciroccos hin?!

Das gleiche Spiel auch mit den Fahrzeugen, die dort jedes Jahr zu sehen sind und eigentlich immer gleich aussehen. Kann man da nicht mal einen Riegel vorschieben liebe Veranstalter? Man möchte doch auf so einer Messe etwas neues, ausgefallenes sehen, nicht immer das Gleiche. Würde mich echt mal über etwas Innovatives freuen. So z.B. Sidney Hoffmann mit seinem Golf VII GTI Rocket Bunny.

 

Kategorien
Volkswagen

Neue Kampagne gestartet: Volkswagen. Think new.

Volkswagen hat eine neue Werbekampagne gestartet mit den Namen Think new. Dazu hat VW eine eigene Webseite eingerichtet und dort eine Fakten und Storys veröffentlicht. Schaut doch einfach mal vorbei. Hier nur mal die grobe Übersicht:

Neu ist überraschend.

Volkswagen beschäftigt mehr Ingenieure, als die Hauptstadt Trinidad und Tobago Einwohner hat.

„Ihr Auto wird ganz alleine eingeparkt.“

Neu ist aufregend.

Kein anderer Konzern weltweit investiert mehr in Forschung und Entwicklung als Volkswagen.

„Ihren Autoschlüssel verschicken sie bald per App.“

Neu ist unwiderstehlich.

Auto und Smart Home rücken zusammen: Ihr Auto wird ihrer Wohnung sagen können, wann sie nach Hause kommen.

„Ihr Auto wird ihnen den Rücken stärken.“

Neu ist außergewöhnlich.

Autopiloten können sich eines Tages an den Fahrstil des Besitzers anpassen.

„Ihr Auto wird Sie zur Arbeit fahren.“

Neu ist spannend.

Schon heute bilden die online-fähigen Volkswagen das größte Automobilnetzwerk der Welt.

„Ihr Auto wird sich mit der ganzen Stadt vernetzen.“

 

Da sind schon ein paar knallharte Fakten dabei. Wie denkt ihr darüber?

Anbei die Videos zum Golf, Polo, Tiguan und Jetta.

[td_block_video_youtube playlist_title=“Volkswagen Value for Money“ playlist_yt=“8POu94Z2xyk, iMmUiEU08fM, iQvM12p8ris, myegjPylddk“ playlist_auto_play=“0″]

Kategorien
Blog Galerie Volkswagen Vor Ort

Fuertwagen – Volkswagen auf Fuerteventura

Ich bin wirklich manchmal ein wenig verrückt, wenn es um die Leidenschaft zu den Fahrzeugen des Volkswagen Konzerns geht. Dies musste meine Freundin auch in diesem Jahr wieder bei unserem Kurztrip nach Fuerteventura feststellen, denn ich kann es auch im Urlaub einfach nicht lassen dieser Leidenschaft freien Lauf zu lassen.

Kategorien
Blog Volkswagen

Erfolgreiches Jahr 2011 für Volkswagen

Volkswagen blickt auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2011 zurück, zumindest auf die ersten neun Monate. Der Wolfsburger Automobilhersteller freut sich über 526.379 Neuzulassungen für das bisherige Jahr. Alleine im September kam man auf 64.263 neu zugelassene Modelle. Mit etwas Glück knackt man schon im Oktober 2011 die Grenze von 600.000 Neuzulassungen. Steigende Neuzulassungen sind vor allem durch die neuen Volkswagen Modelle Tiguan und up! zu erwarten.

Das neue VW SUV wird aufgrund der aktuellen Lieferzeiten erst gegen Ende des Jahres 2011 und Anfang 2012 so richtig in der KBA Statistik stattfinden. Etwas später wird es den VW up! geben, ihn erwarten wir mit den ersten ernst zu nehmenden Neuzulassungen im Frühjahr 2012. Vor allem diese beiden Modelle werden die Neuzulassungen aus dem Hause VW deutlich ankurbeln. Aber auch der neue VW Beetle könnte die VW Erfolgsgeschichte weiter ankurbeln.

Auch der Marktanteil könnte steigen, dieser liegt im Übrigen im Jahr 2011 bei 21,9 Prozent. Auch wenn der Tiguan und der neue Mini VW up! zu beliebten Modellen zählen werden, das jahrelange Top-Modell (VW Golf) werden sie nicht schlagen können. Laut KBA-Statistik kommt der VW Golf 198.530 Neuzulassungen in den ersten neun Monaten 2011, davon alleine 27.476 im September und 3.850 Cabrio-Modelle für 2011. Darüber hinaus gelten natürlich der VW Passat, der VW Polo und der VW Touran als herausragende Fahrzeuge in der Modell-Familie. Der Passat kommt im aktuellen Jahr auf 79.010, der Polo auf 70.125 und der Touran auf 42.618.

Kategorien
Blog Volkswagen

IAA 2011: Volkswagen zeigt Rallye-Polo

Volkswagen stellt auf der IAA in Frankfurt den ersten fahrbereiten Prototyp des Polo R WRC vor, mit dem in diesem Jahr das Testprogramm zur Vorbereitung auf die Rallye-Weltmeisterschaft beginnen wird. Ab 2013 geht Volkswagen in der WRC an den Start und setzt sich damit nach drei Siegen in Folge bei der Rallye Dakar neue Ziele im Rallye-Spitzensport.

Der Polo R WRC hat einen 1,6-Liter-TSI-Motor, der mit Direkteinspritzung und Turboaufladung rund 300 PS leistetund ein maximales Drehmoment von etwa 350 Newtonmeter erreicht. Die Kraftübertragung erfolgt über ein sequenzielles Getriebe mit Allradantrieb.

Mit einem umfangreichen Testprogramm, das unter anderem WM-Einsätze mit Fahrzeugen der Konzernmarke

Kategorien
Blog Volkswagen

VW Neuwagen Nachfrage Index: Tiguan deutlich an der Spitze

Immer wieder erreichen uns Erfolgsmeldungen rund um VW, auch im Neuwagen Online Markt für den Zeitraum 11. bis 24. Juli ist der VW Konzern eine Macht. Unter den 10 beliebtesten Marken im Internet liegt VW auf Platz 1, Skoda auf Rang 3 und Audi auf Position 5. Ein deutliches Plus fährt vor allem Skoda ein, im Vergleich zu den Vorwochen (28. Juni bis 10. Juli) konnte Skoda rund 7% zulegen. Allein unter den Top 5 der beliebtesten Modelle im Internet liegen drei aus dem VW Konzern, ganz vorne der VW Tiguan, gefolgt von dem Skoda Octavia Combi und auf Platz 5 das SUV Skoda Yeti.

Die positivste Entwicklung im VW Konzern weisen allerdings der VW Golf STYLE und der Beetle auf. Der neue VW Beetle verzeichnet ein Plus von etwa 83%. Neben den entwicklungsstärksten Modellen gibt es Modelle wie den Polo STYLE, den Seat Ibiza und selbstverständlich den neuen Audi Q3, die mittlerweile seit vielen Wochen für Wirbel sorgen. Allen voran der Audi Q3 könnte zu den Erfolgsmodellen aus dem VW Konzern aufsteigen. Vor zwei Wochen gehört das neue Audi SUV zu den erfolgreichsten Modellen im Markt und zeigte sich als ernste Konkurrenz für die Nummer 1 im SUV-Segment, den VW Tiguan.

Neuwagen Online Markt: Die 10 erfolgreichsten Modelle aus dem VW Konzern:

01. VW Tiguan

02. Skoda Octavia Combi

03. Skoda Yeti

04. VW Polo STYLE

05. Audi Q3

06. Seat Ibiza

07. Skoda Superb Combi

08. VW Polo

09. Audi A1

10. VW Touran

Kategorien
Blog Volkswagen

VW Neuwagen Nachfrage Index Special Vol. 3

Der VW Neuwagen Nachfrage Index geht in die dritte Runde und diesmal mit einer großen Dominanz des Wolfsburger Konzerns. Der VW Polo ist gleich doppelt in den Top 5 der beliebtesten Modelle im Internet vertreten, aufgeteilt auf VW Polo und VW Polo STYLE. Ergänzt wird das Feld von dem Skoda Octavia Combi.

Unter den beliebtesten Marken liegt VW weiterhin auf Platz 1, jetzt allerdings nicht gefolgt von Skoda. Die tschechische VW-Tochter verliert den zweiten Platz an Ford. Die dritte Marke aus dem VW Konzern liegt auf Position 6, somit konnte Audi die Platzierung im Vergleich zu den Vorwochen halten.

Grund für die Dominanz des Kleinwagens VW Polo ist schnell gefunden. Mit der Einführung des Sondermodells und der laufenden Werbekampagne profitiert der VW Polo STYLE und dank der VW Extraprämie konnte auch der VW Polo viele Plätze gewinnen. Die beiden Polo Modelle liegen auf den Rängen 3 und 4 im Neuwagen Nachfrage Index.

Neben dem Polo und dem Polo STYLE schaffen es zwei weitere Modelle aus dem VW Konzern in die Top 10 der beliebtesten Modelle. Dabei handelt es sich um den VW Passat Variant und den VW Touran. Des einen Freud ist des anderen Leid. Das gilt auch für Neuwagen aus dem VW Konzern. Die beiden Polo Modelle und der Octavia Combi feiern einen großen Erfolg, dem gegenüber steht allerdings auch der kleine Abstieg des VW Golf, Skoda Superb Combi, Skoda Yeti Plus Edition und Audi Q5.

In den kommenden Wochen könnte allerdings auch das neue Sondermodell Caddy Roncalli einiges bewegen. Aktuell liegt der herkömmliche VW Caddy leicht im Plus, mal sehen wie sich das in den kommenden Wochen verändert. Dazu kommt schon bald das Facelift des VW Tiguan auf den Markt, was sicher die beliebtesten Modelle und auch die Dominanz des gesamten VW Konzerns noch mal unterstreichen wird. Der Tiguan ist nicht umsonst das beliebteste SUV in Deutschland.

Kategorien
Blog Volkswagen

Polo BiFuel – Mehr Reichweite mit Zusatzgas

VW erweitert das Angebot an BiFuel-Modellen, die wahlweise mit Flüssiggas fahren können. Der Polo BiFuel zeichnet sich durch eine hohe maximale Reichweite und geringe Treibstoffkosten aus. Dafür ist er mit einem Basispreis von 16.900 Euro deutlich teurer als ein normaler Polo, den es bereits ab 12.275 Euro gibt. Diesem 60-PS Spar-Polo hat der BiFuel mit 60 kW/82 PS allerdings ein deutliches Leistungsplus voraus.

Polo BiFuel

Im Gasbetrieb begnügt er sich mit durchschnittlich 7,6 Liter Autogas auf 100 Kilometer (123 g/km CO2) und schafft mit dem 52 Liter-Gastank eine Strecke von 680 Kilometern. Nach dem Umschalten auf Benzinbetrieb liegt der Verbrauch bei 6,0 Litern Superbenzin. Das entspricht CO2-Emissionen von 139 g/km. In Kombination aus Benzin und Gas hat der Polo BiFuel eine rechnerische Reichweite von 1.400 Kilometern.

Der Vorteil im Gasbetrieb liegt vor allem in den niedrigen Treibstoffkosten von lediglich 5,40 Euro je 100 Kilometer.

Quelle: auto.de/Spot Press Services GmbH